Microsoft Förderkriterien

Logo Microsoft 2015
Richtlinien: 
  • Förderzeitraum: 24 Monate
  • Fördervolumen: 500 Produkte (10 Titelgruppen à max. 50 Produkte + 5  Server ohne core basierte Lizenzierung)
  • Max. Anzahl der Bestellungen pro Förderzeitraum: unbegrenzt
Tätigkeitsschwerpunkt: 
Förderberechtigt sind Non-Profit-Organisationen unabhängig von ihrem Tätigkeitsschwerpunkt
Ausnahmen: 
Derzeit leider nicht förderberechtigt sind:
  • Organisationen oder Vertretungen der Regierung/der öffentlichen Hand
  • Bildungseinrichtungen inklusive Grund-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien; Fachhochschulen, Universitäten, Forschungseinrichtungen und andere Ausbildungseinrichtungen
  • Organisationen und Netzwerke der Gesundheitsfürsorge einschließlich Krankenhäuser/Kliniken, spezialisierte Netzwerke, ambulante Pflegedienste sowie Gesundheitsorganisationen im Bereich häusliche Pflege, Pflegeheime und Betreutes Wohnen. Ebenfalls nicht berechtigt sind im Bereich medizinische Forschung tätige Organisationen sowie medizinische Labore.
  • Politische Organisationen (z.B. Parteien), Gewerkschaften
  • Studentenverbindungen;
  • Handels- und Wirtschaftsverbände bzw. –vereinigungen ohne gemeinnützige Ziele oder Aktivitäten;
  • Sponsoring von Veranstaltungen, Tischgesellschaften, Ausstellungen oder Aufführungen; Fundraising-Events wie z.B. Lunches, Dinner, Charity-Wanderungen und -läufe und Sportveranstaltungen
  • Refurbisher, die die gespendete Software auf wiederaufbereiteten Computern installieren, die an Non-Profit-Organisationen oder Schulen verteilt oder gespendet werden. Bitte besuchen Sie das Microsoft Refurbisher Programm.
  • Nicht-öffentliche Bibliotheken (inklusive Privatbibliotheken, Schulbibliotheken, Bibliotheken von Bundeswehreinrichtungen sowie Bibliotheken von Regierungsbehörden und anderen staatlichen Stellen.
Budgetgrenze: 
Förderberechtigt sind gemeinnützige Organisationen unabhängig von Ihrem jährlichen Gesamtbudget (Summe der Personal-, Sach- und Investitionskosten)
Besonderheiten: 
Organisationen, die nicht berechtigt sind Microsoft IT-Spenden zu erhalten:

Nicht alle gemeinnützigen Organisationen, die ihren gemeinnützigen Status entsprechend belegen können, sind förderberechtigt. All jenen, die nicht förderberechtigt sind, empfehlen wir, sich über das sog. Charity Lizenzprogramm von Microsoft zu informieren, über das ggf. Software Produkte zu Sonderpreisen bezogen werden können.

Informationen für förderberechtigte Organisationen:

  • Förderberechtigten Organisationen wird ein bestimmtes Kontingent von Microsoft IT-Spenden zur Verfügung gestellt, das alle zwei Jahre erneuert wird. Der 2-jährige Förderzeitraum einer Organisation beginnt am Tag des ersten IT-Produktspendenantrags, der nach dem 27. Juli 2011 gestellt wird. Nach Ablauf der zwei Jahre beginnt ein neuer, wieder 2-jähriger Förderzeitraum, für den ein neues Fördervolumen zur Verfügung gestellt wird. Dieses Fördervolumen muss nicht voll ausgeschöpft werden. Innerhalb des 2-jährigen Förderzeitraums können beliebig viele Bestellungen durchgeführt werden. Mindestbestellmengen müssen dabei nicht berücksichtigt werden.
  • Während des 2-jährigen Förderzeitraums können Produkte von maximal 10 der insgesamt über 70 verfügbaren Microsoft Titelgruppen beantragt werden. Für Titelgruppen, die Desktopprodukte, Serverprodukte mit core basierter Lizenzierung sowie Serverzugriffslizenzen (CALS) enthalten, können maximal je 50 Lizenzen abgefragt werden.  Von Serverprodukten ohne core basierte Lizenzierung können maximal  5 Lizenzen beantragt werden; die Zugehörigkeit zu einer Titelgruppe spielt in diesem Fall keine Rolle. Weitere Informationen erfahren Sie unter Microsoft Förderberechtigung und Fördervolumen.
    Eine Liste der Titelgruppen finden Sie unter "Übersicht der Titelgruppen".
  • Öffentliche Bibliotheken können im Rahmen dieses IT-Spendenprogramms IT-Spenden ausschließlich für öffentlich zugängliche Computer beantragen. Die gespendete Software kann nur auf Computern mit öffentlichem Zugang genutzt werden. Die Sammlung und die Basisdienstleistungen der an diesem IT-Spendenprogramm teilnehmenden Bibliotheken müssen der in ihrem Einzugsbereich lebenden Bevölkerung kostenlos zugänglich sein (ausschließlich Servicegebühren wie beispielsweise Druck- oder Kopiergebühren). Die Bibliothek kann von Nutzern, die außerhalb dieses Einzugsbereichs wohnen Nutzungsgebühren verlangen. Des Weiteren kann sie, gegen Gebühr oder kostenlos, der breiten Öffentlichkeit über die Basisdienstleistungen hinausgehende Leistungen und Produkte anbieten.
Diskriminierungsausschluss

Um sicherzustellen, dass Ihre Organisation der Microsoft Corporate Citizenship Non-Profit Giving Antidiskriminierungsrichtlinie entspricht, bestätigen Sie uns vor Abschluss der Bestellung durch Setzen eines Kreuzchens bitte folgendes:

In meiner Organisation gibt es keine Richtlinie oder Intention, die Mitarbeiter aufgrund von ethnischer Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht, Nationalität, Religion, Alter, Behinderung, Geschlechtsidentität, Familienstand, Schwangerschaft, sexueller Orientierung, politischer Zugehörigkeit, Gewerkschaftsmitgliedschaft oder Veteranenstatus bei der Einstellung, dem Arbeitsentgelt, dem Zugang zu Weiterbildung, der Beförderung, der Kündigung und/oder des Ruhestandes diskriminiert.

ODER

Bei meiner Organisation handelt es sich um eine religiöse Organisation und jegliche diskriminierenden Handlungen meiner Organisation sind von den geltenden Gesetzen entbunden, die sonst solche diskriminierenden Handlungen verbieten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: https://www.microsoft.com/about/corporatecitizenship/en-us/nonprofits/faq/.

Lesen Sie weiter:

  1. Microsoft Übersicht
  2. Microsoft Förderberechtigung
  3. Microsoft Fördervolumen